StartseiteStartseite  FAQFAQ  GalerieGalerie  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Barry White

Nach unten 
AutorNachricht
Nofredede
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3195
Alter : 56
Ort : Worms
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Barry White   Sa Jan 05 2008, 16:31

Barry White der Mann mit der erotischen Stimme wurde am 12.9. 1944 in Texas geboren und starb am 04.07.2003 an Nierenversagen. Er war Sänger und auch Musikproduzent.

Seine Karriere startete er bereits mit 11 Jahre als er Jesse Belvin am Klaiver begleitete. Mit 16 Jahren klaute er Autoreifen und wanderte für 5 Monate ins Gefängnis.

Unter dem Namen Berry Lee war er Anfang der 60er bekannt und wurde Mitglied in den Bands "The Upfronts", "The Majestics" und "The Atlantics".

Erste größere Erfolge hatte er mit der Gruppe Love Unlimited, die er selbst gründete. Mit selbstgeschriebenen Songs wie "Walkin' In The Rain With The One I Love" und "From A Girl's Point Of View" wurden sie berühmt.

1973 erschien das erste Barry White-Album "I've Got So Much To Give".

Seine größten Hits waren unter anderem "I'm Gonna Love You Just a Little More Baby" (1973), "Never, Never Gonna Give You Up" (1973), "Can't Get Enough of Your Love, Babe" (1974), "You're the First, the Last, My Everything" (1974), "What Am I Gonna Do With You" (1975), "Let the Music Play" (1976), "Your Sweetness is My Weakness" (1978), "Change" (1982), "Sho' You Right" (1987), und "Practice What You Preach" (1994).

1973 schrieb er für das Love Unlimited Orchestra den fantastischen Instrumentalsong "Love's Theme".

Durch die Serie Ally McBeal hatte Barry White 1997 ein Comeback, er trat sogar als Gast in der Serie auf. 1999 ging er auf Welttour.

2003 erlitt er einen Schlaganfall hervorgerufen durch zu hohen Blutdruck und Diabetes. Am 4.07.2003 starb Barry White mit nur 58 Jahren.

Diskografie
Love Unlimited & Love Unlimited Orchestra
1972: From a girl's point of view we give to you
1973: Under the influence of
1974: Rhapsody in White
1974: Together Brothers
1974: In Heat
1974: White Gold
1975: Music Maestro Please
1976: My sweet summer suite
1977: He's all I've got
1978: My musical bouquet
1979: Super movie themes, just a little bit different
1979: Love is back
1981: Let 'em dance!
1981: Welcome Aboard
1983: Rise

Barry White
1973: I've got so much to give
1973: Stone Gon'
1974: Can't get enough
1975: Just another way to say I love you
1976: Let the music play
1976: Is this whatcha wont?
1977: Barry White sings for someone you love
1978: The Man
1979: The message is love
1979: I love to sing the songs I sing
1980: Sheet music
1981: Barry & Glodean
1981: Beware!
1982: Change
1983: Dedica ted
1987: The right night & Barry White
1989: The man is back!
1991: Put me in your mix
1992: Just for you (20-Jahre-Edition mit 3 CDs)
1994: The icon is love
1999: The Ultimate Collection
1999: Staying Power

quelle: wikipedia.de
Nach oben Nach unten
http://nofredede.aktiv-forum.com
 
Barry White
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Zeichenblahaustellungsbladings ~
» Vaders Neue Yacht?
» Zwei Gesichter einer Welt
» Die Schule der Wolfen und Werwölfen
» Tenshi White [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Musikecke :: Musik aus vergangenen Jahrzehnten :: Oldies-
Gehe zu: