StartseiteStartseite  FAQFAQ  GalerieGalerie  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Barclay James Harvest

Nach unten 
AutorNachricht
Nofredede
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3195
Alter : 56
Ort : Worms
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Barclay James Harvest   Di Apr 29 2008, 14:08

Gegründet 1966 von Les Holroyd (Bass, Gesang, Keyboards, Gitarre), John Lees (Gesang, Gitarre), Schlagezeuger Mel Pritchard († 2004) und „Woolly“ Wolstenholme (Keyboards, Gesang Stuart) der die Band 1979 verließ.

Der Name der Band entstand interessanterweise so: Alle Ideen zum Bandname wurden auf kleine Zettel geschrieben, zusammengefaltet und in einen Hut gelegt und dann wurden sie gezogen. Bei jedem abgelehnten Namen wurde der Zettel ins Feuer geworfen. Drei blieben noch übrig und die Band machte aus, dass egal was auf den Zetteln stand, ein Name entsteht und auf den Zetteln stand: Barclay, James Harvest.

1973 nachdem sie die Plattenfirma gewechselt hatten, schafften sie es 1974 zum ersten Mal in die Charts mit der Doppel-LP "Barclay James Harvest Live".

Die Alben "Time Honoured Ghosts" (1975) und "Octoberon" (1976) "Gone to Earth" knüpfen an den Erfolg an.

Nach dem überraschenden Ausstieg von Wolstenholm erscheint im gleichen Jahr die bis dahin erfolgreichste Platte der Band "Eyes Of The Universe". Im August 1980 spielen sie vor 175.000 Menschen am Reichstag im damaligen West-Berlin.

1982 erscheint das eigens für das Konzert komponierte Lied "Life Is For Living" und wird Nummer eins der deutschen Charts.

BJH veröffentlichen danach noch zwei Studioalben und gönnen sich dann eine Auszeit. Als sie 1987 das Album "Face to Face" veröffentlichen, besteht fast kein Interesse mehr daran.

Doch sie schaffen es noch einmal vor 170.000 Zuschauern aufzutreten, diese Mal in Ost-Berlin im Treptower Park, ein Ereignis, das die 1988 erschienene Platte "Glasnost" dokumentiert.

In den 90ern fällt die Band wegen Streitigkeiten auseinander. Lees macht aber weiter mit dem neuen Bandnamen BJH Through The Eye Of John Lees. Das 1979 ausgestiegene Bandmitglied Wolstenholme macht beim Studioalbum "Nexus" 1998 wieder mit.

Lees kümmert sich im neuen Jahrtausend um die Digitalisierung der alten BJH Alben. Doch Holroyd funkt ihm 2002 gerichtlich dazwischen. Holroyd gründet mit dem Schlagzeuger Pritchard die Band BJH featuring Les Holroyd gründet. Sie nehmen das Album "Revolution Days" auf, gefolgt von einem Livemitschnitt 2003.

2004 stirbt Pritchars an Herzversagen, doch es werden weitere Alben unter dem Namen Maestoso, Holroyd veröffentlicht und 2005 geht die Band auf Tour. Zu Weihnachten desselben Jahres erscheint mit "All Is Safely Gathered In" eine üppige BJH-Retrospektive auf fünf CDs, die die Jahre 1967 bis 1997 umfasst.

2006 tourte die Band BJH featuring Les Holroyd zusammen mit den Prager Philharmonikern durch Deutschland, Frankreich und Belgien, aus der eine DVD und CD von der Tour 2006 "Classic Meets Rock" im Dezember des gleichen Jahres veröffentlicht.

www.laut.de/www.wikipedia.de

_________________
Nach oben Nach unten
http://nofredede.aktiv-forum.com
 
Barclay James Harvest
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» James Newton Howards Filmmusik
» Lily Evans große Liebe
» James E.L. - Shades of Grey 3 - Befreite Lust

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Musikecke :: Musik aus vergangenen Jahrzehnten :: Oldies-
Gehe zu: